Löschung des Fotos – Europameister stärkt sich im „Goldenen Löwen“ wegen politischen Drucks – DDR Methoden?

Nachdem sich der frischgebackene Europameister im Kreuzheben und Vizeeuropameister im Powerlifting-Dreikampf aus Themar von den Europameisterschaften in Schleusingen mit einem saftigen Schnitzel bei uns wieder gestärkt hatte. Stand er nach dem Essen für ein
Erinnerungsfoto mit dem Chefkoch bereit. Nun müssen wir auf Wunsch des Gastes ( u.a. auch 3 facher Fitness-Zehnkampf-Weltmeister und
mehrfacher Deutscher Meister im Fitness-Vierkampf ) das Foto von unserer Seite nehmen. Denn als Trainer einer Kindersportgruppe muss er durch seinen spontanen und unpolitischen Besuch auf unserer sonnigen Terrasse mit eventuellen Schwierigkeiten rechnen.
Da es auch im Interesse des Teams unseres Gasthauses liegt, dass unsere Kinder weiterhin Fitness-Sportangebote in Themar in ihrer Freizeit nutzen können, kommen wir dieser Bitte selbstverständlich im vollem Umfang nach.
Wenn sich Özil & Co. mit Erdogan fotografieren lassen, warum dann nicht ein Sportler aus der Region mit einem Koch aus der Region?
Im Rahmen dieses Gespräches sagte der Fitness Welt- und Europameister auch:

“Wenn es nur mit der Beseitigung von Missständen im Sportbereich genau so schnell gehen würde, wie mit der Empfehlung das Foto aus dem Netz nehmen zu lassen, wäre ich glücklicher.”

So soll seit längerer Zeit die Laufbahn und die Weitsprunggrube auf dem Sportplatz Themar vom TÜV für den Schulsport gesperrt worden sein. Wegen Unfallgefahr. Es wäre kein Geld da, und eigentlich interessiert die geschlossene Anlage auch niemanden. Nicht mal das Schulamt, sonst wäre doch schon was unternommen worden? Ein unhaltbarer Zustand für den Sportunterricht für die Schüler aus Themar und Umgebung. Er würde gern auch mit den Kindern auf den Sportplatz gehen, um ihnen leichtathletische Übungen beibringen zu können. Man müsse sich schämen das Deutsche Sportabzeichen auf diesem Sportplatz ablegen zu lassen. Wenn natürlich kein Geld für kleine Maßnahmen zur Verfügung steht, könne man sich auch an das BZH & Tommy Frenck wenden, gaben wir ihm zu verstehen. Denn das Finanzamt nimmt ja auch unser Geld. Nun bereitet sich unser Gast auf die Powerlifting Weltmeisterschaft im November in Coburg vor. Wenn er Weltmeister werden sollte, dann bieten wir an dieser Stelle an, geht das „Schnitzel zur Stärkung – ohne Foto“ auf Kosten des Hauses.

Euer Gasthaus Team!